Das Protokoll zum Projektfortschritt
- Boxen für den Einzelhandel
Click und Collect Boxen für den Einzelhandel
25.03.2020 - Letztes Update: 03.04.2020

Händler helfen Händlern – Boxen für den Einzelhandel in Recklinghausen

Mit der Stadt Recklinghausen, der Sparkasse Vest, dem Medienhaus Bauer und der lokalen Gewerbegemeinde, wird SESAM ab sofort Click & Collect Boxen für die derzeit geschlossenen Geschäfte der Einzelhändler in Recklinghausen einrichten.

Es geht um die kontaktlose Warenübergabe von Einkäufen, die von den Kunden aus den Click & Collect Boxen der Einzelhändler abgeholt werden können. Eine Chance auf Umsatz – für kleinere geschlossene Läden vielleicht existentiell.

Unterstützung für die Einzelhändler, die die Krise am härtesten trifft – darum haben wir uns in Recklinghausen zusammengetan.

In diesem Blog wollen wir den Fortschritt des Projekts protokollieren und mit Ihnen teilen.
Wir werden diesen Blogbeitrag regelmäßig updaten.

+++ 24.03.2020 - Tag 1 - Die Initialzündung für Händler helfen Händlern in Recklinghausen +++

Durch ein Gespräch zwischen der Tochter des Chefs und ihrer Freundin, dessen Mutter eines der gesperrten Geschäfte in Recklinghausen führt, kam die Idee eine SESAM Paketbox als Click & Collect Abholbox vor dem Laden aufzuhängen. Stammkunden könnten so weiter in ihrem Geschäft einkaufen – ohne dass es einen direkten Kontakt gäbe. Besagte Mutter rief bei SESAM an und der Ball kam ins Rollen.

Warum nicht allen Einzelhändlern in Recklinghausen helfen? So gedacht, so getan.
Die Sparkasse Vest wurde kontaktiert. Sie haben schon seit Längerem öffentlich zugängliche Paketboxen für die privaten Pakete ihrer Mitarbeiter. Wir haben darum gebeten diese für Click & Collect – also Warenausgabe – für die Einzelhändler freizugeben. Diese Freigabe kam sofort. Danke an die Sparkasse Vest.

Dann wurde die Stadt Recklinghausen und die Gewerbegemeinschaften der Stadt kontaktiert. Das Medienhaus Bauer zeigte ebenfalls Tatendrang. Alle waren sofort dabei.

Den ersten Händlern wurden dann am Abend vom Vorsitzenden der Händlergemeinschaft und von der Stadt Recklinghausen kontaktiert. Das Medienhaus Bauer hat gleichzeitig eine lokale Logistik eingerichtet und können also auch Heimzustellungen für die Einzelhändler tätigen.

+++ 25.03.2020 – Tag 2 - Die Vorbereitungen laufen weiter +++

Heute müssen wir die Kommunikation für das Projekt einrichten, die Boxen der Sparkasse auf Click & Collect umprogrammieren und Händler anbinden.

Eine Herausforderung ist die Händler ohne Online Shop die Möglichkeit zu geben ihre Produkte online anzubieten und nicht-digitale Zahlung zu ermöglichen, falls es digital nicht geht.
(Wir freuen uns immer über helfende Vorschläge an kontakt@sesam-homebox.de)

  • Vormittags: Die Gewerbegemeinschaften und die Stadt Recklinghausen, kontaktieren Händler. Antworten stehen noch aus.
  • 11:25 Uhr: Die zehn Boxen bei der Sparkasse Vest werden von Paketempfang auf Warenausgabe umprogrammiert.
  • 14:40 Uhr: Instruktionen an Kunden und an Händler werden verschickt, und eine Hotline für Kunden und Händler wird bei SESAM eingerichtet.
  • 14:55 Uhr: Die Recklinghäuser Agentur Sitesmedia haben sich bei der Stadtverwaltung gemeldet. Sie arbeiten mit Hochdruck an einer App, die alle Lieferdienste im Kreis Recklinghausen digital verbinden soll. Dies läuft in Zusammenarbeit mit Medianhaus Bauer, der regionale Zeitungsverlag.

+++ 26.03.2020 - Tag 3 - Update zum Fortschritt +++

Herausforderungen für den heutigen Tag:
Wie bekommt man Geschäfte online, die nie online waren? Wie kriegen die Händler und ihre Kunden von dem Projekt mit? Wie zahlen die Kunden beim Händler?

Technisch läuft alles so gut wie man es erwarten könnte.

  • Die neue Homepage für die Händler von sitesmedia ist im Test mit den ersten zwei Teilnehmern.
  • Payment (Stripe) ist eingerichtet – ein sonst kaum zu überwindendes Problem ist damit gelöst.

Die ersten Ideen zu Marketing Maßnahmen sind formuliert. Es kann alles losgehen.

  • „I Love Recklinghausen“, eine Facebook Seite mit 22.000 Followern, kann zum Teilen genutzt werden.
  • Eine Facebook Kampagne, angestoßen von Mitarbeitern der Initiatoren, ist in der Vorbereitung.
  • Der lokale TV-Sender macht mit, und die lokale Zeitung soll on- und offline Aufrufe bringen.

Nur eines will noch nicht so richtig.

  • Die Einzelhändler sind noch schwer zu begeistern. Verständlich, da die meisten mit Kurzarbeitergeld, Hilfsprogrammen und -fonds beschäftigt sind und ein großes Treffen unter Händlern derzeit nicht möglich ist.
  • Dazu kommt, dass die meisten Händler nicht wirklich online sind. Weder tatsächlich noch im Kopf. Für sie sollte die Hürde mitzumachen gering sein.

Wie es weitergeht...

  • Aufrufe zum Kauf von Gutscheinen für Dienstleistungen sind gestartet.
  • Morgen werden wir nochmals Modelle wie Gaxsys, Schuh24 etc. erklären. Wir wollen es kombinieren mit Ideen wie „paynowgetlater“.


An dieser Stelle ein großes Danke schön an alle, für die ganzen Hinweise und Ideen. Es ist unglaublich wie viele Leute sich Gedanken zu Lösungen machen. ❤️

Wir machen weiter, auch weil wir eine Solidarität unter den Bürger von Recklinghausen spüren.

+++ 27. & 28.03.2020 – Tag 4 & 5 - Update +++

Es wird immer klarer, dass die eigentliche Herausforderung in der offline/online Abwicklung liegt. Einen Shop schnell online zu stellen geht, dafür gibt es viele Anbieter, aber für ein lokales Projekt wie in Recklinghausen müssen die angebotenen Plattformen auch lokal sein.
Nicht weil andere Plattformen nicht genauso gut sein könnten, sondern weil es einfacher ist alle auf einer Plattform zu sammeln und diese Plattform dann über sozialen Medien schnell bekannt zu machen.

Trotzdem wollen wir alle Händler mit Alternativen versorgen. Inspirationen bekommt man derzeit von allen möglichen Quellen, wie dem Hackathon und Händler helfen Händlern – an dieser Stelle danke für die ganzen Postings dazu. Auch wir sind ein bisschen erstaunt darüber wie viele Möglichkeiten es gibt am Onlinehandel teilzunehmen. Heftig!

Händler Plattform geht bald Online
Der letzte Test läuft und Mittwoch soll die VestApp und Homepage online sein.

Wir sind sehr gespannt auf die Reaktionen, sowohl von den Einzelhändlern, wie auch von den Menschen hier in Recklinghausen.
Es bleibt spannend.

+++ 03.04.2020 - Abschluss Woche 2 in Recklinghausen - Update +++

Verspätung des Roll-Outs der Händler Plattform
Die Veröffentlichung der lokalen Händler Plattform wird nach hinten verlegt. Sie soll morgen online gehen. Wir bemühen uns gleichzeitig eine Liste mit alternativen Plattformen, auf denen Händler ohne Online Shop verkaufen können, zur Verfügung stellen.

Händler haben andere Probleme
Wir hoffen, dass sich die Schockstarre über das Wochenende langsam legt und dass die Händler anfangen nach vorne zu schauen.

Die Abläufe und die dazu gehörende Boxen und Lieferdienste sind da, nur die Händler müssen auch mitziehen.

Die Verbraucher werden kommen. Es handelt sich ja am Ende um Familie und Freunde, also Geschäfte und Arbeitsplätze im unmittelbaren Umfeld.

Ein schönes Wochenende an alle, haltet Abstand und bleibt gesund.

Dieser Blogbeitrag wird regelmäßig aktualisiert. Um nichts zu verpassen können Sie uns bei LinkedIn, Facebook und Co. #folgen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Gerne können Sie den Beitrag teilen.